Lehre_64

Gebäudetechnologie 1 Lehre

Bachelorstudium

Modul 334 a – Gebäudetechnologie 1 3. Studiensemester (2,5 CP)

Die essentielle Grundlage aller Entwurfsentscheidungen und die fachliche Voraussetzung für einen auf Nachhaltigkeit orientierten Entwurfs – Planungs- und Bauprozess bilden die Kenntnisse der Raumbedürfnisse des Menschen und die Verantwortung für einen Ressourcen schonenden Umgang mit der UmweltGebäudetechnologie 1 vermittelt das Grundlagenwissen über passive und aktive Strategien, Prinzipien und Komponenten für gebäudetechnische Systeme. Die Lehrkombinatorik des Entwerfens und der Gebäudetechnologie zielt auf die Vermittlung der wesentlichen Grundkenntnisse der Prinzipien für die Temperierung, Lüftung, Belichtung, Beleuchtung, Elektrotechnik, Förderanlagen, Sanitärinstallationen und Versorgung von Gebäuden und deren originärer Zusammenhang zum architektonischen Konzept. Die Einführung in die Grundlagen und Ziele eines integralen Entwurfsprozesses wird exemplarisch an einem Projekt im Kontext mit den wesentlichen interdisziplinären Kernaspekten anhand von einzelnen Planungsschritten systematisch dargestellt.

Modul 334 a – Building technologies 1 3rd. semester (2,5 CP)

Knowledge of the buildings users spatial requirements, as well as knowledge in regards to the responsible use of ressources are the essential fundamentals for intelligent decisions during the design-, planning- and building process. Building technologies 1 conveys basic knowledge within the field of active and passive strategies, principles of technical systems and their components. By combining the teachings of design and buidling technologies, basic knowledge of the principles of temperature control, ventilation, natural and artificial lighting, electrics, lift design, sanitary installation, serving elements of a building and the possibilities of integration within the architectural concept can be conveyed effectively and efficiently. The introduction into the basics and goals of an integral planning process is conveyed by the analysis of a specific building within its built context, systematically describing the main aspects of the essential interdisciplinary collaboration during the phases of preliminary design through to the buildings completion.

Inhalte der Vorlesungen

  • VL 1 | Architektur und Technologie
  • VL 2 | Mensch und Technologie
  • VL 3 | Globale Ökologie
  • VL 4 | Temperierung_Teil 1
  • VL 5 | Temperierung_Teil 2
  • VL 6 | Luft und Feuchte
  • VL 7 | Wasser_Teil 1
  • VL 8 | Wasser_Teil 2
  • VL 9 | Elektroplanung
  • VL 10 | Kunstlicht
  • VL 11 | Förderanlagen
  • VL 12 | Integrale Planung_Teil 1

Content of the lectures

  • LEC 1 | Architecture and technology
  • LEC 2 | The humans and technology
  • LEC 3 | Global sustainability
  • LEC 4 | Temperature control_part 1
  • LEC 5 | Temperature control_part 2
  • LEC 6 | Air and dampness
  • LEC 7 | Water_part 1
  • LEC 8 | Water_part 2
  • LEC 9 | Electrical design
  • LEC 10 | Artificial lighting
  • LEC 11 | conveyor mechanisms
  • LEC 12 | Integral planning_part 1

Prüfungsform

Mündliche Fachprüfung

Die Prüfungsfragen werden aus den Inhalten der Vorlesungen systematisch generiert und in Form von Fragenkatalogen zur Prüfungsvorbereitung zur Verfügung gestellt. Die mündliche Prüfung in einer 4er – Gruppe dient dem fachlichen Dialog zwischen den Studierenden und den Lehrenden.

Examination process

Oral examination

The examination questions are systematically generated from the content of the lectures. A catalogue of questions based on the lectural content is available as preparation for the exam. The oral examination in groups of four facilitates a dialogue and discussion between the students and the tutor.

Modul 344 – Smart Building Design_ 4. Studiensemester (5 CP)

Modul 344 – Smart Building Design 4.Studiensemester (5 CP)

Die Inhalte der Smart Building Design zielen auf die Vermittlung ganzheitlicher architektonischer, konstruktiver und technischer Entwurfskonzepte unter Berücksichtigung des Grundlagenwissens aus Gebäudetechnologie 1.Vom städtebaulichen Maßstab bis ins Detail werden die Bedeutung der meso- und mikroklimatischen Standortbedingungen sowie der Gebäudeorientierung im Wechselspiel mit der Funktionsweise gebäudetechnischer Systeme und Komponenten dargestellt. Schwerpunkt bilden hierbei die Komponenten zur regenerativen Energieerzeugung und deren konzeptionelle und gestalterische Integration in den Entwurf.

Aus Standort und lokalem Energieangebot werden planerische Strategien vorgestellt, die sowohl passive als auch aktive Systeme der Energiegewinnung berücksichtigen. Der Gebäudehülle kommt hierbei als Schnittstelle von Innen- und Außenraum eine besondere Bedeutung zu. Das Grundlagenwissen über ressourcenschonendes und emmissionsfreies Bauen über den gesamten Lebenszyklus – von der Herstellung über den Gebäudebetrieb bis zur Entsorgung des Bauwerks – wird in den Kontext des konzeptionellen Entwerfens und integralen Planens gestellt.

Modul 344 – Smart Building Design 4th. semester (5 CP)

The content of Smart Building Design aims at conveying holistic architectural, constructive and technical design concepts, based on the knowledge gained through Building technologies 1.From an urban design scale through to the buildings detailing, the importance of meso- and microclimatic site conditions as well as the buildings orientation, interplaying with the function of building technology systems and components are shown. Special emphasis is placed upon the integral useage of regenerative energy elements within the early conceptual design process. In regards to the site and local possibilites for energy production, planning strategies are described that incorporate active and passive systems for energy generation. Hereby the building envelope as interface between inside and outside space is of special importance. Basic knowledge of ressource friendly and emissionfree building over the complete life cycle of a building from production of building materials through to energy consumption during use and ending in the buildings disposal is placed into context with conceptual design and integral planning.

Inhalte der Vorlesungen

  • VL 1 | Geschichte der Nachhaltigkeit
  • VL 2 | Typologien der Nachhaltigkeit
  • VL 3 | Freiraum und Mikroklima
  • VL 4 | Stadtraum und Energie
  • VL 5 | Energiequellen, Netze und Speicher
  • VL 6 | Aktive und Passive Systeme
  • VL 7 | Aktive Systeme 1
  • VL 8 | Passive Systeme 2
  • VL 9 | Licht 2
  • VL 10 | Intelligente Gebäudesteuerung und Regelung
  • VL 11 | Integrale Planung 2

Contents of the Lecture

  • LEC 1 | History of sustainability
  • LEC 2 | Typologies of sustainability
  • LEC 3 | Outdoor space and microclimate
  • LEC 4 | Urban space and energy
  • LEC 5 | Energy sources, networks and storage
  • LEC 6 | Active and passive systmes
  • LEC 7 | Active systems 1
  • LEC 8 | Passive systems 2
  • LEC 9 | Light 2
  • LEC 10 | Intelligent building control and regulation
  • LEC 11 | Integral planning 2

Prüfungsform

Mündliche Fachprüfung

Die Prüfungsfragen werden aus den Inhalten der Vorlesungen systematisch generiert und in Form von Fragenkatalogen zur Prüfungsvorbereitung zur Verfügung gestellt. Die mündliche Prüfung in einer 4er – Gruppe dient dem fachlichen Dialog zwischen den Studierenden und den Lehrenden.

Übung

Examination process

Oral examination

The examination questions are systematically generated from the content of the lectures. A catalogue of questions based on the lectural content is available as preparation for the exam. The oral examination in groups of four facilitates a dialogue and discussion between the students and the tutor.

exercise

 

Masterstudium

Fachmodul F – Gebäudetechnik Energie und Technologie, Klima – und Nutzungsgerechtes Bauen (5 CP)

Das Verständnis für die Faktoren Gebäudehülle und Gebäudetechnologie im Kontext des energieeffizienten Bauens wird erweitert und systematisch vertieft. Die komplexen Zusammenhänge und Interdependenzen von Gebäudestruktur, Gebäudehülleund Gebäudetechnologie in Abhängigkeit von unterschiedlichen Nutzungen, Anforderungen und klimatischen Randbedingungen werden auch anhand von herausragenden Bauten vorgestellt und erläutert. Die Wechselwirkung zwischen konzeptioneller Idee, Kontexteinbindung, architektonischer Gestalt mit effizienzsteigernden Maßnahmen für die Konstruktion und Gebäudetechnologie zur Gewährleistung hoher Nachhaltigkeit wird im Rahmen einer analytischen Übung untersucht und in Form einer eigenständigen Entwurfsleistung erprobt. Im Rahmen der Vorlesung werden Gastreferenten eingeladen.Die Inhalte des Pflichtfaches gliedern sich in zwei Bereiche:

1. Klimagerechtes Bauen

Unterschiedliche Anforderungen und Strategien des energieeffizienten und ressourcenschonendenBauens in unterschiedlichen Klimazonen (feucht-warm, trocken-heiß, gemäßigt,kalt). Einflussparameter von Makro-, Meso und Mikroklima.

2. Grundlagen und Typologien für energieeffizientes Bauen

Nutzungs- und Gebäudetypologien für das gemäßigte Klima Mitteleuropas, z.B. Wohngebäude,Bürogebäude, Bildungsgebäude, Sonderbauten.

Fachmodul F – Energy and technology, climate- and userfriendly building design (5 CP)

An understanding for the factors building envelope and building technologies within the context of energy efficient building is extended and systematically deepend. The complex relationship between the structure of a building, its envelope and technologies in dependence to the buildings different useages, requirements and climatic conditions are introduced and examined. The interaction between conceptual idea, incorporation into the surrounding context, architectural design and efficiency heightening meassures for a buildings construction and its technologies in order to guarantee the highest degree of sustainability is examined via an analytical exercise and evaluated via an independent project design. During the lecture series guest lecturers will be invited to talk.

The content of the studies is divided into two main themes

1. Climate friendly building design

Different requirements and strategies of energy efficient and resource friendly building techniques in different climate zones (humid-warm, dry-hot, moderate, cold) Conditions of macro-, meso- and microclimates

2. Basics and typologies for energy efficient building design

Buildin typologies / building useages for the moderate climate of Middle Europe, i.e Housing, Offices, Educational, Special buildings.

Inhalte der Vorlesungen

  • VL 1 | Einführung klima-und nutzungsgerechtes Bauen, Ausgabe der Übung Schritt 1
  • VL 2 | Werkzeuge und Programme
  • VL 3 | Grundlagen der Klimatologie – Makroklima
  • VL 4 | Landschaft und Klima – Mesoklima
  • VL 5 | Stadt und Klima – Mikroklima
  • VL 6 | Vorstellung und Bewertung Schritt 1 der Studienübung
  • VL 7 | Technologien
  • VL 8 | Bürogebäude
  • VL 9 | Wohngebäude
  • VL 10 | Verschiedene Gebäudetypen
  • VL 11 | Vorstellung und Bewertung der Studienübung

Content of the lectures

  • LEC 1 | Introduction into climate- and userfriendly building design, Handout – Exercise step 1
  • LEC 2 | Tools and programs
  • LEC 3 | Basics of climatologie – Macroclimate
  • LEC 4 | Landscape and climate – Mesoclimate
  • LEC 5 | Urbanity and climate – Microclimate
  • LEC 6 | Presentation and evaluation of Exercise step 1
  • LEC 7 | Technologies
  • LEC 8 | Office buildings
  • LEC 9 | Housing
  • LEC 10 | Different typologies
  • LEC 11 | Presentation and evaluation of the Exercise

Prüfungsform

Die Übung erfolgt in Gruppenarbeit und gliedert sich in zwei Schritte:

  • 1. Analyse
  • 2. Entwurf

Examination process

The student exercise proceeds in groups and is divided into two steps

  • 1. Analysis
  • 2. Design project